Artikel mit dem Tag ‘amy goodman’

Amy Goodman in Berlin

Heute war Amy Goodman, die bekannte amerikanische Grassroots-Journalistin und Gewinnerin des diesjährigen alternativen Nobelpreises, an der Humboldt-Universität in Berlin zu Gast, was ich mir natürlich nicht entgehen lassen wollte. Goodmans Fernseh- und Radiosendung Democracy Now! ist insofern einzigartig, als dass es komplett an großen Firmen vorbei läuft, indem es sich auf ein Netzwerk von lokalen Sendern, Satellitenfernsehen und -radio und dem Internet als Medium verlässt, aber trotzdem in den USA und inzwischen auch international eine enorme Reichweite hat. Dabei versteht sich Goodman als Chronistin der von den Mainstream-Medien vernachlässigten, also der Protestbewegungen und AktivistInnen in und außerhalb der USA.

Amy Goodman an der HU Berlin

Der Abend fing mit ein paar Unstimmigkeiten an: zuerst musste der Raum aufgrund des massiven Andrangs gewechselt werden. Dann wurde Frau Goodman mehrmals von einer nicht ganz geistesgewärtigen Störerin, die sie für Susan Sontag hielt, unterbrochen, die dann etwas unschön des Raumes verwiesen wurde. Aber dann entwickelte sich die Veranstaltung doch zu einer sehr lohnenswerten Sache. Es ist schon recht erstaunlich, dass eine so zierliche, etwas Hippie-haft wirkende Frau eine so toughe, kompromisslose Aura entwickeln kann. (weiterlesen…)